R&S Websites: auswählen

Rohde & Schwarz Messgerätebau investiert in energieautarkes Logistikzentrum

Auf dem Dach des neuen Logistikzentrums der Rohde & Schwarz Messgerätebau GmbH ist eine moderne Fotovoltaikanlage in Betrieb gegangen. Damit ist es gelungen, ein energieautarkes Logistikgebäude zu schaffen. Mit einer installierten Leistung von 380 Kilowatt peak (kWp) können etwa 360.000 kWh Strom pro Jahr erzeugt werden, was etwa zwei Drittel der Grundlast des Memminger Werks von Rohde & Schwarz entspricht. Damit sichert die Anlage nicht nur die ganzjährige Heizung und Kühlung der etwa 8.500 m2 großen Halle über mehrere Grundwasser-Wärmepumpen. Vielmehr liefert die Solaranlage Energie für das komplette Werk. In Summe können so rund 190 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Auf fossile Brennstoffe wie Gas oder Erdöl wird im neuen Gebäude komplett verzichtet. Michael Brunk, Projektleiter bei Rohde & Schwarz in Memmingen, betont: „Mit der neuen Fotovoltaikanlage unterstreichen wir unser Engagement für den Umweltschutz und den umweltschonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen.“

Auch ansonsten wird das Thema Nachhaltigkeit in der neuen Logistikhalle großgeschrieben. So sorgen eine Dreifachverglasung sowie eine hochwertige Isolierung von Dach und Wänden für ein zukunftsweisendes Energiekonzept.

Die Nutzung von Sonnenenergie am Standort Memmingen ist ein Baustein der strategischen Initiative „Green Operations“ des Unternehmensbereichs Operations von Rohde & Schwarz. Im Fokus stehen dabei Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, der umweltschonende Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Minimierung der Umweltbelastung.

Vielen Dank.

Your request was successfully sent!

We will get in touch with you soon.

Your Rohde & Schwarz Service Team

Feedback
Tell us your opinion
Contact information
Sicherheitseingabe
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt.
*Pflichtfeld
Internationale Website (.com)